eyvo Kontraindikationen

sei achtsam!

Yvonne van Dyck

Letztes Update: vor 4 Monaten

Die folgende Liste der Kontraindikationen bezieht sich nur auf die Anwendung direkt am Körper. 


Die Anwendung erfolgt in Eigenverantwortung und im Rahmen der eigenen beruflichen Kompetenzen. 


Die Behandlung mit dem eyvo Klangei ist vergleichbar mit der von Stimmgabeln oder von Klangschalen.

  • Niemals Kinder zu etwas zwingen! Lass sie die Faszination spürbarer Klang spüren, lass sie forschen, entdecken! 
  • Zustände, wo Musik als Krach oder Lärm empfunden wird
  • Medikamenteneinnahme die beruhigen sollte und Musik bewirkt das Gegenteil
  • unverarbeitetes Trauma, das mit Musik zusammenhängt
  • Abneigung des Patienten/Klienten gegen Musik
  • PTBS-Posttraumatische Belastungsstörung
  • akute Psychose
  • auf den Zähnen
  • Schwangerschaft
  • am Kopf eines Babys
  • Hypotonie/Hypertonie
  • Aneurysma
  • Schrittmacher (Magnet)
  • Herzrhythmusstörungen
  • schwere Depression
  • Psychopharmaka
  • Epilepsie
  • Ohrimplantate
  • akute Migräneattacken
  • offene Wunden und Hautläsionen
  • postoperativ
  • Osteoporose
  • Asthma - akuter Anfall
  • Tinnitus

War dieser Artikel hilfreich?

3 von 3 mochten diesen Artikel

Brauchen Sie weiterhin Hilfe? Kontaktieren Sie uns!